Martin Apell

Martin Apell

Nach dem Abitur schloss ich zunächst eine Ausbildung zum Bankkaufmann ab und arbeitete anschließend bei der Hessischen Landesbank in Kassel und New York. Als mir das zu einseitig wurde, studierte ich Betriebswirtschaftslehre, was mich als Austauschstudent dann später an die Western Oregon University im Willamette Valley in Oregon verschlug. Heute weltbekannt, damals vor 30 Jahren ein vollkommen unbeschriebenes Blatt, was Weingüter betrifft. Meine damalige amerikanische Freundin teilte meine Liebe zum Wein und war wie ich über 21, was ja nicht ganz unwichtig ist in den USA, bezüglich des Alkoholkonsums…

Wir zwei machten also die Gegend und diverse Restaurants unsicher. Was wir probierten, war teilweise sehr vielversprechend, und so fing ich irgendwie Feuer und war während der Austauschzeit auch mehrfach in Kalifornien, um mich dort weinmäßig umzuschauen und weiterzubilden.

Zurück in Deutschland war mir nach meinem Examen klar, dass ich was mit Weinen aus der neuen Welt machen wollte, da ich deren Potential erkannt hatte und sie in Deutschland praktisch nicht erhältlich waren. Ich fuhr also erstmal für 3 Monate nach Australien, schaute mich gründlich um und praktizierte weiterhin ´learning by drinking´. Natürlich hörte ich auch den Winzern zu. In dieser Zeit entstanden die ersten Kontakte und auch einige Freundschaften fürs Leben.

1992 stellte ich dann mein erstes Portfolio zusammen - sehr mühselig, da alles noch per Fax lief. Ben-und-Martin-2000

Auf einer weiteren Reise rund um den Globus überzeugte ich die Weingüter, die auf meiner persönlichen Wunschliste standen, mit einem jungen und unbekannten Unternehmen auf exklusiver Basis zusammenzuarbeiten, das sie leideschaftlich vertreten würde.

 

 

 

Martins derzeitige Auswahl für Zuhause:

 

Martin-Apell-2015
Mann, waren die ersten Jahre schwierig. "Wie, da gibt es Wein?" oder "Das schmeckt?" oder dergleichen.

Zum Glück blieb ich hartnäckig und fleißig und hatte ganz einfach tolle Weine anzubieten, die letztlich für sich und damit auch für die Firma Apell sprachen.

Nach wie vor sind aber auch der Kundenservice und die persönliche Kundenbindung extrem wichtig für unseren Erfolg. Ich schätze mich deshalb sehr glücklich, mit Jeanine Hildebrand und Christina Mordhorst zusammen zu arbeiten, die schon ewig bei mir sind. Das hat nicht nur den riesigen Vorteil, dass sich unsere Kunden nicht ständig an neue Gesichter gewöhnen müssen, sondern auch den, dass beide umfassend Auskunft über das aktuelle Sortiment geben können und auch die älteren Jahrgänge kennen und Vergleiche ziehen können.

Wir fahren zeitversetzt zu unseren Winzern, damit unser Büro immer besetzt ist und Sie immer einen Ansprechpartner für Ihre Wünsche haben. Wieder zu Hause, werden die Reisen, Eindrücke und neuen Weine im Team analysiert. Dann wird gemeinsam entschieden, welche Weine das Apell Portfolio bereichern und damit Sie erfreuen dürfen :-)

 

 

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Burger Buns

Es lohnt sich...

Hauptspeisen
leicht
4 Personen
Zeit: ca. 30 Minuten + 1 Std. Gehzeit, dann 15 Minuten backen, abkühlen lassen, belegen und genießen

(MA)

Vorspeisen
leicht
Für 4 Personen
Zeit: ca. 30 Minuten

Die Avocadocreme besteht nur aus
1 großen Avocado mit einem Teelöffel Zitronensaft und 1 Eßlöffel Sahne, die püriert werden. Sonst kommt da nichts rein, auch kein Salz, denn der Räucherlachs ist salzig genug. (MA)

14,95 / Flasche(n) *
1 l = 19,93 €
14,95 / Flasche(n) *
1 l = 19,93 €
12,95 / Flasche(n) *
1 l = 17,27 €
19,95 / Flasche(n) *
1 l = 26,60 €
59,95 / Flasche(n) *
1 l = 79,93 €
49,95 / Flasche(n) *
1 l = 66,60 €
59,95 / Flasche(n) *
1 l = 79,93 €
29,95 / Flasche(n) *
1 l = 39,93 €
*
Preise inkl. USt., zzgl. Versand