Weingut Grosset

Weingut Grosset

Weingut-Grosset

 

Hic Sunt Leones (hier gibt es Löwen!) – das stand früher auf Landkarten über unerkundetem Terrain. So präsentierte sich lange die Übersee-Rieslingkarte vor meinem inneren Auge. Doch dann kam Jeffrey Grosset.

Vorweg: Der Mann gilt als Besessener, als Avantgardist, als Perfektionist, der sich und andere bis an die Grenzen treibt, um in Weinberg und Keller noch Größeres zu vollbringen. Man merkt es den Weinen ausnahmslos an. Keinen Vergleich brauchen diese Weine zu scheuen, der Chardonnay und Pinot nicht den mit Burgund, und der Riesling nicht den mit Deutschland.Sein Riesling gilt als Referenzwein in Australien und darüber hinaus.

Ausgangspunkt seiner Erfolgsgeschichte ist die australische Auslegung des Terroir-Gedankens:
„Terroir“, sagte er schon vor dem New South Wales Wine Press Club, „ist das französische Wort für das, was wir in Australien schon seit tausenden von Jahren als ‘pangkarra’ kennen. Pangkarra ist ein Aboriginie-Wort … es repräsentiert ein Konzept ohne griffige Übersetzung, aber es umfaßt die Charakteristika eines spezifischen Ortes – das Klima, den Sonnenschein, den Regen, die Geologie und die Boden-Wasser-Verhältnisse.“ Im Deutschen kommt ihm der Begriff ‘Lage’ am nächsten, aber auch das trifft nicht alles.“

Stuart Pigott erklärt das so: „… Der Polish Hill Riesling ist ein Paradebeispiel dafür, wie wenig das Wesen eines besonderen Weins durch technische Beschreibungen veranschaulicht werden kann. Das nämlich erschließt sich vor allem anhand seiner Herkunft…
Nach den oft heißen Winden aus der Wüste sackt die Temperatur unmittelbar nach Sonnenuntergang oft drastisch ab, was den Trauben ihre Säure und die heiteren Aromen beläßt, die den Reiz des Rieslings ausmachen. Der Boden ist karg und besteht aus Schiefer, die Reben haben es schwer, Beeren und Trauben fallen deswegen sehr klein, aber dafür um so geschmacksintensiver aus. … Kurzum: Dieser Wein ist wirklich einmalig.“

PS: Jeffrey war übrigens Volvo/Wine Magazine Australian Winemaker of the Year und International Riesling Winemaker of the Year bei der Riesling Summit II in Hamburg, beides bereits 1998. Das US-Magazin Wine and Spirits erklärte ihn zu einem der 50 einflußreichsten Winzer der Welt. An selbiger Stelle schrieb Rob Smith: “Jeffrey Grosset’s Polish Hill Riesling … schmeckt, als ob der Traubensaft sich aus Wasser gespeist hätte, das durch Lagen von Gletschersteinen gefiltert wurde, Kiesel und Schiefer – was tatsächlich stimmt (nicht zufällig sind die Weine nicht gepfropft, sondern wachsen auf ihren eigenen Wurzeln).”

Köpfe: Jeffrey Grosset
Motto: „My philosophy has always been to achieve purity and expression of place.“

 

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Grosset Polish Hill Riesling 2013

39,95 € / Flasche(n) *
1 l = 53,27 €
*
Preise inkl. USt., zzgl. Versand