• Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.
  • Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.

In Butter gebratenen Crostini mit Herb Jam und gebratenen Steinpilzen

Snack / Vorspeise

In Butter gebratenen Crostini mit Herb Jam und gebratenen Steinpilzen

Eine Kleinigkeit zum Pinot Noir? Steinpilze gefunden? Zu viele Kräuter im Garten?

Oder auch einfach, weil es so lecker ist.

Man kann die Kräuter-"Marmelade“ auch bis zu fünf Tage im Voraus machen und dann im Kühlschrank zwischenlagern. Dazu gut in ein Gefäß pressen, evtl. noch einen Schluck Olivenöl obenauf oder Folie direkt auf den Herb Jam pressen, damit er vor Luft geschützt ist. Vor dem Verzehr auf Raumtemperatur bringen und los geht es…

(JH)

PS: Wussten Sie, daß es in der Toskana ein traditionelles Brot extra für Panzanella (Brotsalat), Crostini, etc. gibt, das ohne Salz gemacht wird? Das Rezept dafür finden Sie hier.

Zutaten:

Herb Jam

  • 4 Knoblauchzehen
  • 450g gemischtes Grünzeug wie frischer Spinat, Rucola, Mangold
  • 3 cups / handvoll gemischte grüne Kräuter wie Petersilie, Majoran, Thymian, Oregano, Minze, Fenchel, Estragon
  • 175ml extra Vergine Olivenöl
  • 1 rote oder grüne Chili in dünne Scheiben geschnitten
  • Ca. 1,5cm Ingwer, geputzt und fein gerieben
  • 1 ganzer Teelöffel gemahlener Koriander
  • Salz
  • 1 EL frischer Zitronensaft und die Zesten einer halben Zitrone

Außerdem:

  • pro Scheibe ca. ein halber Steinpilz, etwas Öl zum Grillen/Braten und Fleur de Sel und schwarzer Pfeffer
  • etwas Butter (ca. 1 voller EL pro Scheibe Brot)
  • 4 Scheiben Landbrot oder Pan Sciocco

Zubereitung:

  1. Den Knoblauch auf den Boden eines großen Topfs legen, darüber dann das Grünzeug und darüber die gemischten Kräuter legen (quasi mit den härteren Sachen anfangen, die feineren/weicheren obenauf). Eine große Tasse Wasser hinzufügen und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, dann Deckel auflegen und bei niedriger Hitze weiter dämpfen lassen, so dass die Kräuter und das grüne Gemüse zusammengefallen sind und der Knoblauch weichgekocht ist, das dauert ca. 20-30 Minuten.
  2. Mit einer Zange Grünzeug und Kräuter aus dem Topf in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Den Knoblauch in eine kleine separate Schüssel geben und mit einer Gabel zu einer Paste zerdrücken.
  3. Nun das restliche Wasser aus dem Grünzeug und den Kräutern drücken, auf einem Brett fein hacken und zur Seite stellen.
  4. In einer Kasserolle 125ml Olivenöl erhitzen, den Ingwer und Chili hinzugeben, anbraten, gelegentlich umrühren, bis es duftet und die Chili weich ist, ca. 1-2 Minuten. Dann die gehackten Kräuter und Grünzeug hinzufügen, weiter braten und rühren, bis die ganze Feuchtigkeit nach ca. 5- 10 Minuten verkocht ist. Jetzt wird die Knoblauchpaste und der Koriander ergänzt und am besten mit einem Holzlöffel in die grüne Masse eingearbeitet. Das Ganze etwas weiterbraten, ab und zu umrühren, bis sich alles gut zusammenfügt hat und sich alle Aromen verbunden haben. Vom Herd ziehen, mit Salz abschmecken, den Zitronensaft und das restliche Olivenöl (50 ml) hinzugeben.
  5. Die Brotscheiben dünne von beiden Seiten mit Butter bestreichen und in einer großen Pfanne in ein oder zwei Partien bei relativ niedriger Hitze von beiden Seiten goldbraun braten, ca. 5-10 Minuten einplanen pro Charge.
  6. Die Steinpilz in ca. 4mm dicke Scheiben schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne oder auf dem Grill von beiden Seiten braun braten und dann direkt auf dem gerösteten Brot mit Herb Jam anrichten. Mit der Pfeffermühle einmal drüberwürzen, eine Prise Fleur de Sel und genießen.

Guten Appetit & Cheers!

Dazu passen: