• Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.
  • Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.

Paccheri gefüllt mit Ragout

Hauptspeise

Paccheri gefüllt mit Ragout - Steps -

Kleine Vorspeise für 10 (pro Person dann 4 Stck.), Zwischengang für 6-8 oder Hauptgang für 4 Personen

Zeit: ca. 30 Min. + Backzeit

Vorbereitungen: Tomatensauce und Ragout kochen

Ehrlich gesagt, ist es eine Improvisation (bei uns auch "Reste-Feng-Shui" genannt), die ich aus guter Pasta und Ragoutresten zur Probe des Grace+Vine Tempranillo aufgehübscht hatte. Dies Pastagericht ist ein richtiger Sattmacher, daher reichen 4 Stck. pro Person als Vorspeise aus. Wenn man (so wie ich an dem Abend) ohnehin Reste von einem Ragú hat, ist es kaum Arbeit. Und es läßt sich sowohl gut vorbereiten als auch einfrieren.

(JH)

Zutaten:

  • ungefähr 40 große Paccheri no. 55 von Pastificio dei Campi (auf dieser Sorte basieren meine Mengenangaben)
  • ca. 500 ml hausgemachte einfache Tomatensauce (Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl braten, gute Passata rauf ( z.B. Le Conserve della Nonna) einen Zweig Petersilie und/oder Basilikum mitköcheln, Salz und Pfeffer)
  • 6-8 Streifen Bacon
  • Hausgemachtes Fleischragout (Z. B. Bolognese), für die Füllung anpüriert
  • Käse zum Gratinieren je nach Vorliebe (Parmesan, Pecorino, Mozzarella, Ricotta oder auch Feta)
Gefüllte Paccheri
Mit Sauce nappieren
Mit Sauce, Ricotta und Feta Käse

Zubereitung:

Paccheri ca. 3-4 Minuten kochen, sie sollen noch hart genug sein, daß man sie nach dem Abschrecken noch hinstellen kann. Also lieber zwischendurch probieren. Lieber zu roh als zu weich, die Pasta gart im Ofen zuende.

Ofen auf 175 Heißluft oder 180 Ober- und Unterhitze vorheizen.

In einer Auflaufform einen dünnen Spiegel aus Tomatensauce gießen, die Paccheri senkrecht darauf setzen.

Mit überlappenden Baconstreifen einwickeln und mit einem Kochgarnfaden einmal außen herum gewickelt festbinden, so daß die Pasta nochmal zusätzlich Halt bekommt.

Das Ragoutpüree in einen Spritzbeutel füllen und die Pastaröhren füllen (oder mit einem kleinen Löffel und den Händen arbeiten). Rest der Tomaten sauce darüber schöpfen, die Pasta soll bedeckt sein, die Sauce sickert dann im Ofen runter aber hilft beim gleichmäßigen Garen. Obenauf Käse verteilen, gern hier und da vorsichtig etwas in die Pastöffnungen oben hineindrücken.

Nun die Pasta auf mittlerer Schiene so lange backen, bis die Ränder der Pasta bräunen und der Käse bräunt, das dauert je nach Ofen ca. 20-30 Minuten. Kurz den Faden entfernen und portionsweise servieren - mit Pastazange oder mit zwei Löffeln, womit Sie besser klar kommen.

Guten Appetit & Cheers!

Hierzu passen: