• Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 29 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.
  • Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 29 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.

Pasta mit Pesto, Kartoffeln und grünen Bohnen

Pasta al pesto con patate e fagiolini

Primi oder Hauptgang

Pasta mit Pesto, Bohnen und Kartoffeln

Von Marcella Hazan

Marcella Hazan schreibt: “In Genua ist es üblich, zu Pesto und Spaghetti oder anderen Nudeln auch noch gekochte neue Kartoffeln und grüne Bohnen hinzuzufügen. Wenn alle Zutaten perfekt zubereitet sind, gibt es in ganz Italien kein köstlicheres Pastagericht."

Zutatenliste für 4 Personen als Hauptspeise oder 6 Primi

Dies Rezept schmeckt am besten mit hausgemachter Pasta - wir lieben sehr breite ( ca 9cm breite und ca 13 cm lange Streifen) "Piccage" dazu. Außerdem kommt an unser Pesto noch Schafs- und Ziegen(feta)käse statt Salz.

(JH)

Zutaten:

Pesto:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g frische Basilikumblätter
  • 2 EL Pinienkerne (optional: Zedernkerne)
  • grobes Meersalz (wir ersetzen dies duch Schafs/Ziegenfeta)
  • 50 g frisch geriebener Parmigiano Reggiano
  • 2 EL frisch geriebener Pecorino Romano (lassen wir weg)
  • 8 EL Olivenöl Extra Vergine
  • 45 g Butter (Zimmertemperatur)

dazu noch:

  • 3 kleine neue Kartoffeln
  • 225 g junge grüne Bohnen
  • Pasta

*675 g laut Kochbuch; ich mache entweder per Hand frische Pasta aus ca. 350-400g Hartweizenmehl und 3-4 Eiern oder in meiner Maschine aus 500g (350 g Hartweizenmehl und 150 Dinkel 630) Mehlmix und 190 ml Flüssigkeit (ein Ei und ein Minischluck bestes Oliven- oder Sesamöl mit Wasser auf 190 mal aufgefüllt und gut vermischt)

Zubereitung:

Entweder alles gut hacken und im Mörser verarbeiten, dann am Schluß Öl drunterrrühren und dann die Butter. ODER Auf einem Brett Basilikum, dem Salz (falls verwendet) und Knoblauch grob hacken und anschließend mit den Pinienkernen und dem Olivenöl in einen Mixer oder Mixbecher geben und mit einem Pürierstab prürieren. Falls verwendet, den Feta mit pürieren, es wird eine deutlich festere Creme als ohne, aber da später das Pesto sowieso mit Pastawasser vermengt wird vor der Zugabe zu den Nudeln, macht das nix :)

Den geriebenen Käse und die weiche Butter dazu geben und alles per Hand mit einem Löffel oder dünnen Spatel gut vermischen.

Die Kartoffeln in der Schale kochen oder dämpfen, pellen und in dünne Scheiben schneiden.

Pastawasser mit Salz aufsetzen. Bohnenwasser mit Salz aufsetzen (oder Pfanne mit Öl bereit halten).

Bohnen waschen und putzen (beide Enden ab). In Salzwasser gar kochen (nicht zu roh, nicht zu weich - probieren!) oder in Olivenöl anbraten, eine Prise Salz ran und bei kleinster Flamme bedeckt ca. 10 Minuten garen lassen, ab und zu durchschwenken, und natürlich probieren, es mag auch länger dauern.

Pasta kochen und beim Abgießen etwas Kochwasser zurückbehalten; so viel davon zum Pesto geben, daß es viskos genug ist, um unter die Pasta gehoben zu werden und alles, also Pasta, Kartoffeln und Bohnen plus Pesto gut durchheben. Sofort servieren.

Tipp: Im Sommer mag ich noch den Saft und die Zesten einer reifen Zitrone an das Pesto und noch eine Handvoll ganze Basilikumblätter lose beim Vermengen mit der Pasta dazu geben. Dann noch frischen schwarzen Pfeffer aus der Mühle drüber - hmmmm!!

Guten Appetit & Cheers!

Hierzu passen