• Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.
  • Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.

Persimonen mit Burrata & Zitronenrelish

Vorspeise

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem pfiffigen Rezept für Langoustinen, als ich in einem Video auf dies Rezept von Andy Baraghani (von Bon Appetit) stieß. Es riecht nach Sommer, schmeckt aber auch im Winter tröstlich und hat den gewissen Kick, der einen lächeln läßt. Ein Kleinod der Rezepte mit wenigen, aber guten Zutaten, das mich sehr begeistert hat. (jh)

supereasy

Zeit: 5 Minuten

Vorbereitungen: eine Handvoll Pistazien pulen und kurz in der Pfanne oder im Ofen ohne Fett anrösten, bis sie schön duften und ein paar goldbraune Flecken haben

Zutaten:

Für 2-4 Personen:

  • 1 schöne Bio-Zitrone mit möglichst dünner Haut (z. B. Meyer Zitronen oder irgendeine schön reife Zitrone, die eine glatte, nicht so dicke knubblige Haut hat)
  • 2 Persimonen, Ansatz abgeschnitten und geschält (bei Biofrüchten darf die Haut auch dranbleiben)
  • eine Hand voll Pistazien, geröstet
  • 2 EL Honig
  • 1 große Burrata (oder zwei kleine Becher-Burratini)
  • Gutes Salz
  • und zum Schluss noch 1 Spritzer Weißweinessig und ein wenig Olivenöl

Zubereitung:

Die Zitrone heiß abspülen, abtrocknen und die Kappen oben und unten quer abschneiden. Aufstellen wie zum Filetieren, aber mit dem Messer nicht die Haut dünn abschneiden, sondern Haut und fast das ganze daran hängende Fruchtfilet, also kurz vor der "Mitte" mit den Kernen gerade runterschneiden.

Der mittlere Teil der Zitrone mit dem Kernzentrum bleibt in Form eines länglichen Quaders stehen. Man hat quasi vier halbrunde "Zitronenbäuche". Diese mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden und diese dann fein würfeln.

Die "Beispielzitrone" hier hat eine etwas zu dicke Haut, aber da es Nachfragen gab, hab ich einfach genommen, was ich da hatte ;)

Den Saft, der dabei austritt, unbedingt zusammen mit den Zitronenfleisch- und -schalenwürfelchen in eine Schüssel geben und mit 2 EL Honig und einer Prise Salz gut verrühren. Nun die Burrata in eine andere Schüssel geben und den Sack öffnen und das ganze etwas durch die Finger drücken, um es in kleinere Teile aufzubrechen. Eine gute Prise Salz mit dazu geben. Der fettig-cremigen Konsistenz der Burrata steht ein wenig Salz ganz gut

Die abgekühlten Pistazien nun grob hacken und zur Zitronen-Honig Mischung geben. Diese ebenfalls salzen. Nun die Persimonen in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben und mit ein paar Schlückchen Weißweinessig und Olivenöl sowie einer Prise Salz würzen. Gut durchheben.

Burrata mit dem Löffel nochmal durchrühren und auf zwei Telleraufteilen, etwas abseits der Mitte platzieren. Die großen Persimonen-Kreise leicht überlappend an die Burrata anlegen. Mit dem Zitronenrelish überziehen, nochmal etwas Olivenöl über alles träufeln. Fleur de Sel nach Geschmack dazu und servieren.

Guten Appetit!

Hierzu passen: