• Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.
  • Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.

Piccadillo

Snack oder Hauptgang

Picadillo im Magazin

Von Rick Martinez

“Every family has their own version of picadillo,” says Rick Martinez. “Some are spicy and some are sweet and include dried fruits as well as nuts. This one is inspired by a version found in San Luis Potosí in central Mexico with potatoes and poblanos. All you need are some fresh flour tortillas and you’ve got dinner, and any leftovers will make for an excellent breakfast taco the next day.”

Zutatenliste für 4 Personen

Aus einer meiner Bon Appetit Ausgaben abgeschrieben. Ein tolles Abendessen, auch für wochentags, getreu der Devise: "Ground meat gets dinner on the table."

(JH)

Zutaten:

  • 2 EL Olivenöl
  • 500g Hackfleisch (20% Fett)
  • ½ mittelgroße Zwiebel oder eine kleine, fein gehackt
  • 2 reife Tomaten, entkernt und gehakt
  • 1 mittlere Poblano Chili, entkernt und fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gerieben
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ½ TL gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 große festkochende Kartoffel, geschält und gewürfelt
  • 2 cups / 500ml Hühnerfond
  • Eine halbe Handvoll gehacktes Koriandergrün

Zubereitung:

  1. 1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, das Hackfleisch anbraten bis es komplett durchgebraten und leicht gebräunt ist, das baucht ca. 5-7 Minuten. Dann mit einem Sieblöffel das fertige gebraten Hackfleisch aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel beiseitestellen. Der restliche Bratensaft bleibt in der Pfanne
  2. Bei mittlerer Hitze das restliche Olivenöl in die Pfanne geben. Tomaten Zwiebeln, Chili, Knoblauch, zusammen mit dem Kreuzkümmel, Pfeffer und Salz garen; zwischendrin immer umrühren bis alles weich ist aber nicht braun, so circa 5 Minuten.
  3. Das Hackfleisch zurück in die Pfanne geben, sowie die Kartoffeln und den Hühnerfond. Das Ganze zum Köcheln bringen und immer wieder umrühren und schauen, daß man die braunen Stellen und alles, was angesetzt hat beim Anbraten abschabt/loskocht. Nach ungefähr 20- 25 Minuten sollten die Kartoffeln und das Fleisch gar sein. Bei Bedarf mit Salz nachwürzen.
  4. Das Koriandergrün kurz vor dem Servieren unterheben.

Picadillo kann man ohne das Koriandergrün sehr gut bis zu drei Monate einfrieren.

Guten Appetit & Cheers!

Hierzu passen