• Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.
  • Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.

Mexikanische Tortillas mit Guacamole, Salsa und Fleisch

Hauptspeise

Mexikanische Tortillas mit Guacamole, Salsa und Fleisch

Für 4 Personen

Zeit: ca. 1 Stunde

Vorbereitungen: Teig, Teig ruhen lassen, Hack braten, Salsa und Guacamole machen, Gemüse schnippeln

Es gibt in Mexico sowohl Tortillas aus Maismehl als auch aus Weizenmehl. Letztere kann man sehr gut selbst machen, für Maistortillas benötigt man ein spezielles Maismehl (nixtamal / Masa Harina), denn Fladen aus reinem "normalen" Maismehl gelingen nicht gut. Behelfen kann man sich mit einer Mischung aus frischem Bio-"Zuckermais" aus dem Glas + Weizenmehl nebst etwas Maismehl zum Ausrollen. Der Maisgeschmack ist klasse, und die Fladen sind nicht zu hart zum "Wrappen" aber auch nicht "labberig". (JH)

Zutaten für 4 Personen:

Tortillas:

  • 1 kleine Dose/Glas Bio-Zuckermais mit dem Einmachwasser (300g waren es bei mir, 230g Abtropfgewicht, also mit 170ml gesalzenem Einlegewasser)
  • ca. 300g Weizenmehl und 3 EL Instant-Polenta
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Öl
  • Maismehl zum Ausrollen

Guacamole:

  • 2-3 Hass Avocados
  • Saft einer Limette
  • Salz, Pfeffer
  • 1 fein gewürfelte rote Zwiebel
  • 2 fein gewürfelte oder gepresste Knobizehen
  • 3 EL leckere Chilisauce oder eine halbe bis ganze fein gewürfelte rote Chili
  • ca. 8 kleine Cherry- oder Datteltomaten, klein gewürfelt
  • etwas gehacktes Koriandergrün oder Petersilie, wer es milder mag, kann noch 1-2 EL Schmand oder Creme Fraîche dazu geben

Salsa:

  • 300 g fein gewüfelte Tomaten mit Saft
  • 1 kleine Dose gewürfelte Pizzatomaten
  • Saft von 2 Limetten
  • ca 1 gehäuften TL Meersalz
  • 2 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • ein halber TL schwarzer Pfeffer
  • ein halber TL Ancho Chili
  • ein halber TL Chipotle Chili (geräuchert)
  • 2 EL Honig
  • 2 fein gewürfelte rote Zwiebeln
  • 3-4 fein gewürfelte oder gepresste Knobizehen
  • 1 ganzes Bund gehacktes Koriandergrün

Fleischfüllung:

  • 500g Rinderhack
  • 1-2 Zwiebeln in Würfeln, etwas Knoblauch in Scheiben oder gewürfelt, Salz und Pfeffer
  • je 1 TL Cumin, Thymian, gemahlene Annattosamen

Proteinalternative für Veganer (sehr lecker!): 1 Packung Bio-Tempeh, gewürfelt und mariniert in: etwas Chilisauce/Tomatenketchup und den Gewürzen, die auch ans Fleisch kommen, dazu noch etwas Guavendicksaft oder Rohrzucker und geräucherte Jalapenos (Chipotle) und etwas Sojasauce

Gemüsefüllung:

Gemüse nach Geschmack, wir lieben in Streifen geschnittene entkernte Gurken, Möhren, Kohlrabi, Frühlingszwiebeln - schön knackig! Mit den Saucen und evtl ein paar gerösteten Cashewkernen kombinieren. Auch leckere Pickles machen sich gut. Dazu noch jede Menge Koriandergrün!

Tortillas mit Chili

Auch zum Chili Con Carne...

Tortillas, Salsa, Salsa Verde, Gemüse und Beef mit Toamten und mexikanischen Gewürzen

Am besten alles bunt gemischt!

Tortilla befüllen und mit Limette beträufeln

Tortilla befüllen und mit Limette beträufeln - immer der letzte Schritt vor dem Genuß

Tortillas:

  1. Mais im Mixer pürieren, danach einmal durch die mittlere Scheibe des Passiergerätes lassen, unten Reste gut abkratzen.
  2. Mehl, Polenta, Öl und Salz einrühren. Falls es noch zu klebrig sein sollte, noch etwas Weizenmehl zugeben.
  3. Teig 1 Std in einer Tüte oder Folie im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Gut durchkneten (evtl braucht man noch ein kein bißchen Mehl). Den Teig in 8 Teile teilen, zu Kugeln formen und einzeln mit Maismehl bestäuben und ausrollen, so dünn es geht. Der Teig sollte sehr elastisch sein, so daß man das Maismehr etwas abschütteln kann, bevor man die Fladen in die Pfanne gibt.
  5. In einer sehr gut vorgeheizten Pfanne ohne Fett braten (vor dem ersten Wenden nur ca. 10 Sekunden), dann drehen und braten, bis sie sich aufblähen (der erste macht es manchmal nicht), dann nochmals drehen und evtl. mal mit dem Pfannenwender (Holz) runterdrücken, um gleichmäßige Garung hinzubekommen, außerdem entstehen so auch die braunen Röstpunkte. Zwischendurch die Pfanne nur mit einem Tuch auswischen, um das verbrannte überschüssige Maismehl zu entfernen.
  6. Die fertigen Tortillas zwischen zwei Handtüchern in einer großen Pfanne mit Deckel lagern bis zum Essen, so bleiben sie warm und geschmeidig.

Guacamole:

  1. Avocados auslösen und würfeln, Limettensaft, Salz und Pfeffer zugeben und mit einer Gabel zerdücken, dann die restlichen Zutaten unterheben und gut durchziehen lassen.
  2. Dann nochmals abschmecken, evtl. nachwürzen.

Salsa:

  1. Alle Zutaten verrühren, das Koriandergrün zum Schluss dazu, unterheben, ziehen lassen und nochmals abschmecken.
  2. Etwas Koriandergrün aufheben und drüberstreuen.

Fleischfüllung:

  1. Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, dann Hack "großkrümelig" anbraten und mit Cumin, Thymian, gemahlenen Annattosamen, Salz und Pfeffer würzen.
  2. Nochmal abschmecken und evtl. nachwürzen.

[Proteinalternative für Veganer, sehr lecker: Marinierte Tempehstückchen mit der kompletten Marinade in die Pfanne (beschichtet) scharf anbraten und solange weiterbraten, bis die Flüssigkeit weg ist und alles zu karamellisieren beginnt.]

Gemüsefüllung:

  1. Gemüse in lange Streifen schneiden, diese fallen einem nicht nach jedem Bissen entgegen.
  2. Lecker sind auch gegrillte/scharf angebratene Blumenkohlröschen und geröstete Cashewkerne sowie Karamellisierte Zwiebeln!

Guten Appetit und cheers!

(JH)

Hierzu passt: