• Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.
  • Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.

Pilz-Lasagne


Beschreibung

Hauptspeisen
mittelschwer
Für 4 Personen

Nach Ideen aus Marcella Hazan und Yotam Ottolenghi Rezepten
Zeit: ca. 90 Minuten
Vorbereitungen: evtl. Pasta selber machen, blanchieren und waschen, Pilze einweichen, Bèchamelsauce kochen

Zusätzliche Produktinformationen

Zutaten
Zutaten: Pilze 20 g getrocknete Steinpilze 250 ml lauwarmes Wasser 40 g Butter 1/2 EL frische Thymianblätter 900 g gemischte Waldpilze; grob zerkleinert, ergibt ca 600 g gegart (Steinpilze, Pfifferlinge, Herbsttrompeten, Hallimasch, Krause Glucke) 2 EL glatte Petersilie, gehackt Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Saft einer halben Zitrone, wer´s mag auch etwas Abrieb ------------------------------------ Für die Bechamelsauce: (eine Mischung aus den Rezepten von Hazan/Ottolenghi) 500 ml Milch ca.200 ml Einweichflüssigkeit der Steinpilze 85g Butter 75 g Mehl 1 Schalotte, fein gewürfelt 1/4 TL Salz Die Milch mit dem Einweichwasser in einen Topf geben und erhitzen, aber nicht kochen. Während die Flüssigkeit heiß wird, die Butter in einen schweren Kochtopf mit 1-1,5 Liter Fassungsvermögen geben und allmählich schmelzen. Die Schalotte hinein geben und eine Minute schmoren. Auf einmal das ganze Mehl hinzufügen und mit einem Holzlöffel umrühren. Unter ständigem Rühren etwa 2 Minuten anschwitzen. Das Mehl darf nicht braun werden. Vom Herd nehmen. Dann nach und nach unter Rühren mit einem Schneebesen die Milch und die Einweichflüssigkeit der Steinpilze einrühren. Salz hinzufügen, wieder auf die Kochstelle setzen und bei Mittelhitze unter beständigem Rühren etwa 15 Minuten köcheln, bis die Sauce zähflüssig ist, etwa so wie saure Sahne. Die fertige Sauce bei sehr ruhiger Hitze im Wasserbad warm halten. Falls sich eine Haut bildet, vor Gebrauch umrühren. ------------------------------------ Ricottamasse: 250 g Ricotta 1 Eigelb 75 g Feta, zerkrümelt 85 g Parmesan (oder Gryère), gerieben In einer kleinen Schüssel den Ricotta mit dem Eigelb und 2 El der Bèchamelsauce verrühren, dann den zerkrümelten Feta unterrühren. Den geriebenen Parmesan/Gruyère in die restliche Bèchamelsauce einrühren und schmelzen lassen. Die Sauce in einen Messbecher umfüllen. ------------------------------------ Für die Lasagne: 200 g Lasagneblätter, 12 Stück oder nach Bedarf ODER frische selbstgemachte Lasagneblätter, Rezept hier 1-2 Kugeln Mozzarella in Stückchen zerpflückt Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 50 g Parmesan (Reggiano), frisch gerieben, zum Bestreuen
Zubereitung
Zubereitung: Die Steinpilze in einer Schüssel mit dem warmen Wasser übergießen und 45 Minuten einweichen. Die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und auffangen, die Pilze gut ausdrücken. Die Butter in einer schweren großen Pfanne bei hoher Temperatur schmelzen. Sobald sie aufschäumt, die frischen Pilze, die ausgedrückten Steinpilze und den Tymian zugeben und alles unter gelegentlichem Rühren braten, bis die austretende Flüssigkeit fast komplett verdampft ist. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Pilze in eine Schüssel umfüllen, Petersilie einrühren. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Nun die Lasagne zusammensetzen: Den Boden einer etwa 22x30 cm großen, mindestens 6 cm tiefen Lasagneform dick mit Butter und etwa 1 EL Béchamelsauce ausstreichen. Eine Schicht Lasagneblätter auf den Boden der Form legen. Die Blätter so zurechtschneiden/brechen, daß sie von einer Seite zur anderen reichen. Nun etwas Ricottamasse einfüllen, dann etwas Pilzmasse und etwas Mozzarella und wieder ein wenig reine Bèchamelsauce darübergeben. Dies noch mindestens zweimal (bei Hazan: bis insgesamt 6 Schichten erreicht sind) wiederholen, den Abschluss bilden Lasagneplatten und darüber kommt die restliche Sauce, so daß alles gut bedeckt ist. Mit Parmesan bestreuen und mit Butterflöckchen belegen. Bis hierher kann man die Lasagne im voraus zubereiten. Fest mit Klarsichtfolie bedecken und in den Kühlschrank stellen. ------------------------------------ Wenn man die Lasagneblätter frisch selbst gemacht hat und sie mit noch heißer Sauce in den Ofen schiebt, braucht sie wesentlich weniger Garzeit: Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen überbacken, bis sich auf der Oberfläche eine dünne Kruste bildet. Das dauert zwischen 10 bis 15 Minuten. Wenn sich nach den ersten paar Minuten keine Kruste zu bilden beginnt, die Ofenhitze einige Grad höher schalten. Insgesamt jedoch brauchen Sie sie eigentlich nicht länger als 20-25 Minuten zu backen. Die Lasagne aus dem Ofen nehmen und etwa 10 Minuten ruhen lassen. In der Form servieren. ------------------------------------ Bei gekauften Lasagneblättern muß die Lasagne länger garen und dafür zu Anfang abgedeckt werden: Die Lasagne mit dem geriebenen Parmesan bestreuen und die Form mit Alufolie abdecken. Die Lasagne 40 Minuten im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen backen, dann die Alufolie entfernen, die Temperatur auf 220°C erhöhen und backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist. Die Form aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen, bevor man serviert. ------------------------------------ Guten Appetit und Cheers!