• Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.
  • Wir beraten Sie persönlich unter 0561-3160717
  • ERFAHRUNG - Wir machen das seit über 28 Jahren.
  • VERTRAUEN - Wir kennen unsere Winzer persönlich.

Margerum

Sortieren nach:
Margerum M5 White 2019

Margerum M5 White 2019

(1 l = 39,93 €)

29,95 €

Margerum Riviera Rosé 2020

Margerum Riviera Rosé 2020

(1 l = 33,27 €)

24,95 €

Margerum M5 Red Rhône Blend 2019

Margerum M5 Red Rhône Blend 2019

(1 l = 39,93 €)

29,95 €

Marni Blau und Doug Margerum

Santa Barbara hat sich so lange als Amerikanische Riviera bezeichnet, daß irgendwann auch andere diesen Spitznamen übernommen haben, die Gegend ist seit Jahren beliebter und beliebter geworden, besonders was Retreats und Hideaways angeht. Und irgendwie ist das mit der Riviera auch gar nicht so verkehrt, wenn man die malerische Lage und die Möglichkeit, pittoreske Strecken an der Küste mit Abstechern in die glamourös bebauten Hügel zu verbinden, als Grundlage nimmt. Und die Dichte an guten Restaurants sollte auch hinkommen.

Hier liegt auch quasi der Hase im Pfeffer - denn Doug Margerum, der mit seiner Frau Marni Blau das gleichnamige Weingut führt, hat zuvor sehr, sehr erfolgreich das Restaurant "Wine Cask" und auch das Café Intermezzo geführt. Das Wine Cask, das er irgendwann verkauft hatte, war alles andere als ein no name Betrieb, sondern eine Institution. Und Doug war der Kapitän. Nachdem der Nachfolger es nicht hinbekommen hatte, kehrte Doug zu einem kurzen Gastspiel nochmals auf die Brücke zurück und brachte es auf Vordermann, bevor er es endgültig abgab - es hält noch heute einen Wine Specator Award of Excellence.

So war und ist die Kombi von Speis und Trank seit nunmehr 45 Jahren sein Metier - und was lag da näher, als die Lieblingsweine und die, an die er und Marni die schönsten Erinnerungen haben, nun in eigener Interpretation mit heimischen Trauben wiederaufleben zu lassen. Natürlich von allen Trauben nur die Besten - die Liste der Weinberge ist ein einziges Who is Who.

Dabei hat der sympathisch-entspannte Tüftler schon immer nachhaltig und biodynamisch gearbeitet, der Wein wird nur insofern "gemacht", als daß auf eine saubere, cleane Weinbereitung mit Feinhefe und hier und da auch Filtration und allerhöchstens eine Schönung mit Erbsenprotein durchgeführt wird. Doug sieht das ganz klar: "Meinen Kaffee filtere ich ja auch. Mehr machen wir hier auch nicht, der ganze Rest ist bio, wir haben schon im Einklang mit der Natur gearbeitet, als es noch nicht en vogue war, für uns selbstverständlich."

Irgendwie lässig. Und dann schmeckten die Weine, die er uns abweichend von unserem sonstigen Procedere (Besuchen geht ja zurzeit nicht) über den großen Teich schickte, uns so richtig gut... probieren Sie mal. Der Rote geht sehr in Richtung Chateauneuf, und der Weiße und der Rosé sind irgendwie fast unheimlich nah dran an einem Ideal, das weder nur Rhône noch Big California entspricht, sondern tatsächlich irgendwie der perfekten Mischung. Superlecker und elegant zugleich.